07244 - 55 83 665 info@rauchmelder-koch.de

Baden-Württemberg

Seit Juli 2013 ist auch in Baden-Württemberg die gesetzliche Rauchwarnmelderpflicht in Kraft getreten.

Stuttgart (BW) – Der baden-württembergische Landtag hat in einer Plenarssitzung im Juli 2013 eine Rauchmelderpflicht für Wohnräume beschlossen. Bis Ende 2014 müssen Rauchmelder in bestehenden Wohungen installiert sein.

Rauchmelderpflicht Baden-Württemberg Übersicht

seit 11.Juli. 2013
für alle Wohnungen
mindestens je 1 Rauchmelder für Kinderzimmer, Schlafzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen

Rauchmelder in Mehrzimmerwohnung

Wer ist für den Einbau und den Betrieb der Rauchmelder zuständig?

Einbau: Verantwortlich für den Einbau der Rauchmelder ist der Eigentümer/Vermieter des Hauses/Wohnung.

Betrieb/Wartung: Für die Wartung, d.h. Batteriewechsel, regelmässiger Test des Rauchmelders und Wartung ist der Bewohner/Mieter verantwortlich. Dies gilt nicht wenn vereinbart wird, dass der Eigentümer die Wartung übernimmt.

Rauchmelderpflicht Baden-Württemberg – Für welche Wohnungen?

alle Neubauten und Umbauten seit dem 11. Juli 2013.
alle Bestandswohnungen müssen bis zum 31.12.2014 im Rahmen der Rauchmelderpflicht nachgerüstet werden.

Wieviele Rauchmelder werden pro Wohnung benötigt?

Die Landesbauordnung von Baden-Württemberg sieht eine Installation von Rauchmeldern in folgenden Räumen vor: Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, müssen jeweils mit mindestens einem Rauchwarnmelder ausgestattet sein. Mehr Infos gibts hier.

Die Rauchmelderpflicht Baden-Württembergs ist hier gesetzlich geregelt:

Gesetzlich festgehalten ist die Rauchmelderpflicht in der Landesbauordnung für Baden-Württemberg . Die Aktuelle Version ist derzeit leider noch nicht verfügbar.